Fußball-Sport-Verein Büchenau

Sie befinden sich auf: Der Verein > Aktuelles

Generalversammlung 2019

Bericht Generalversammlung 2019 des FSV Büchenau
Generationenwechsel in der Führungsmannschaft

Der 1. Vorsitzende Herbert Knoch konnte in seiner Eröffnungsrede neben der großen Anzahl an Mitgliedern auch als Vertreter des Badischen Fußballverbandes Kreisjugendleiter Magnus Müller und Ortschaftsrat Sven Riffel in Vertretung der verhinderten Ortsvorsteherin Marika Kramer begrüßen.
 Die Versammlung gedachte in einer Gedenkminute den im letzten Jahr verstorbenen Mitglied Dieter Weih. 
In seinem Jahresbericht verwies H. Knoch auf eine Vielzahl von Höhepunkten im vergangenen Vereinsjahr. Sportlich musste leider der Abstieg der 1. Herrenmannschaft aus der Kreisklasse A hingenommen werden, während jedoch die Frauenmannschaft sich in der Verbandsliga halten konnte
Schwerpunkt im abgelaufenen Vereinsjahr war die Findung einer neuen Vorstandschaft sowie die Erneuerung des Daches des Vereinsheimes mit Installation einer PV-Anlage, die Anfang März in Betrieb genommen werden konnte. Ein Höhepunkt war auch der Vereinsdialog mit den Vertretern des Badischen Fußballverbandes, an der Spitze Verbandspräsident Ronny Zimmermann, bei dem zahlreiche Aspekte rund um den Fußball diskutiert wurden und auch einige gute Anregungen mitgenommen werden konnten. 
Ein gut besuchtes Sportfest, die Teilnahme am Ferienprogramm der Stadt Bruchsal, wie auch weitere diverse Renovierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen im und um das Vereinsheim zeugen von einem wieder einmal ereignis- aber auch arbeitsreichen Vereinsjahr. 
Die von den Aktiven der 1. und 2. Mannschaft und der Damenmannschaft regelmäßig durchgeführten Altpapiersammlungen sind inzwischen ein fester Bestandteil im Büchenauer Ortsgeschehen.
Die Mitgliederentwicklung zeigt derzeit wieder leicht nach oben, im Wesentlichen bedingt durch die Spielrinnen der Damenmannschaften und den guten Zulauf bei den B-Mädchen. Und auch die Frauengymnastikgruppe ist im Aufwind und durfte sich über zahlreiche neue Mitglieder freuen. Allerdings ist Schwerpunkt auf den älteren Jahrgängen nicht zu übersehen. Sehr interessant war die Auswertung der Zugriffe auf die Homepage des FSV, sie zeigte, wie stark doch inzwischen auf dieses Medium zugegriffen wird.
 Abgeschlossen wurde das Vereinsjahr mit der gemeinsamen Winterfeier aller Abteilungen im Pfarrzentrum Untergrombach mit fast ca.100 Teilnehmern.
Er bedankte sich bei den vielen Helfern, Sponsoren und Förderern und besonders auch der Stadt Bruchsal für ihre tatkräftige Unterstützung. 

Im Rahmen der Versammlung konnten auch wieder zahlreiche Mitglieder geehrt werden: 
Silberne Vereinsehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft:
Uwe Armbruster, Albert Bittroff, Christian Bull, Sascha Ehmann, Cornelia Gimber, Ralph Götz, Wolfgang Harbrecht
Silberne Vereinsehrennadel  für 12 Jahre Aktivität: Oliver Schmitt

Silberne Vereinsehrennadel 10-jährige Funktionärstätigkeit: Christian Schneider und Steffen Woll
Goldene Vereinsehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft: Clemens Lomnitzer
Urkunde und Präsent für 50 – jährige Mitgliedschaft:
Klaus Barth, Ekkehard Bischoff, Horst Kämmer, Manfred Krüger
Zum Ehrenmitglied wurde ernannt: Klaus Barth
Magnus Müller überreichte dann dem 1. Vorsitzenden Herbert Knoch für seine langjährigen Tätigkeiten als Jugendleiter, 2. und dann 1. Vorstand die Verbandsehrennadel in Gold.
Im sportlichen Bereich gab der Spielausschussvorsitzende Mirko Just den Bericht über die Herrenmannschaften ab. Bei der ersten Mannschaft konnte auch der Trainerwechsel während der Rückrunde den Abstieg aus der A-Klasse nicht mehr verhindern. Die neue Saison in der B-Klasse musste nun genutzt werden, um wieder Stabilität in die Mannschaft zu bringen. Unter dem neuen Trainer Christian Lamprecht ist dies gelungen, nach einem grandiosen Saisonstart mit 9 Siegen in Folge steht man nun stabil unter den ersten 4 der Liga.  
. Die 2. Mannschaft steht nach einen sehr guten 6. Platz in der vergangenen Saison derzeit nur auf dem letzten Platz in der allerdings stärkeren Staffel C1, den man versuchen wird, bis zum Ende der Runde abzugeben. Ziel für die kommende Runde wird es sein, weiterhin eine eigene 2. Mannschaft zu stellen.

Über die Damenmannschaften berichtete Jasmin Wolf. Insgesamt stehen ca. 30 Spielerinnen zur Verfügung, was die Anmeldung der zweiten Mannschaft mehr als gerechtfertigt hat. Die erste Mannschaft steht derzeit in der Verbandsliga im unteren Tabellendrittel, man ist aber guten Mutes, den Abstieg sicher zu vermeiden. Die zweite Mannschaft spielt in der Landesliga und stellt sich der Aufgabe, die jungen Spielerinnen, die auch aus den eigenen B-Juniorinnen immer wieder nachkommen, an das Großfeldspiel und letztendlich an die erste Mannschaft heran zu führen.

Im Jugendbereich funktioniert die Kooperation mit dem JFV Stutensee nach wie vor sehr gut, allerdings gibt es derzeit keine C- und E-Junioren –Mannschaften mehr, was natürlich den kontinuierlichen Aufbau erschwert. Derzeit spielen ca.  30 Büchenauer beim JFV, vor allem bei den B-Junioren ist man gut vertreten. 
Für die B –Mädchen konnten durch verschiedene Aktionen (Schnuppertag, Ferienprogramm etc.) neue Spielerinnen gewonnen werden, so dass derzeit ca. 15 Mädchen bei uns aktiv sind, die natürlich nach und nach an die Damenmannschaften herangeführt werden sollen.
Nach einer mehrjährigen Pause gelang es wieder, mit der Grundschule anlässlich der WM ein Spielfest als „Mini-WM“ durchzuführen. Sowohl mit der Grundschule als auch mit dem Kindergarten bestehen Kooperationen.
Die AH-Mannschaft bestritt im letzten Jahr 7 Spiele, 3 Spiele mussten ausfallen, weil die gegnerischen Mannschaften abgesagt hatten. Die Trainingsbeteiligung lässt derzeit allerdings etwas zu wünschen übrig.
Abteilungsleiter Michael Adam berichtete darüber hinaus über diverse Freizeitaktivitäten und den Jahresausflug nach Gelsenkirchen im Herbst.

Veronika Bischoff von der Frauen-Gymnastik berichtete von regelmäßigen Trainingsstunden unter der Regie von Verena Nenninger. Letztlich ihrer guten Arbeit ist es zu verdanken, dass im Laufe des Jahres einige neue Mitgliederinnen gewonnen werden konnten. Auch standen wieder einige Freizeitaktivitäten wie die Teilnahme an den Faschingsumzügen auf dem Programm. 
Finanzvorstand J. Recktenwald konnte auch im vergangenen Jahr von einer zufriedenstellenden Entwicklung berichten. Er gab einen detaillierten Bericht über die Ausgaben und Einnahmen des Vereins. Durch eine konstante Einnahmen- und eine kontrollierte Ausgabenseite konnte man auch in 2018 einen Überschuss erwirtschaften. Dazu beigetragen haben zu einem großen Teil auch die Zuwendungen des Fördervereins. 
 Dieser trug auch dazu bei, einen gewissen Anteil an Eigenkapital für die Dachsanierung und Photovoltaik bereitstellen zu können. Hier bedankte er sich bei einer großen Anzahl von Spendern, die ebenfalls zur Finanzierung beigetragen haben.

Satzungsänderung und Neuwahlen:
Ehe im weiteren Verlauf der Versammlung die Neuwahlen durchgeführt wurden, stimmten die Mitglieder über eine vom ‚alten‘ Vorstand vorgeschlagene Satzungsänderung ab. Diese Änderungen ermöglichen es, zukünftig die Last der Vorstandarbeit auf mehrere Schultern verteilen zu können. Hierfür werden 4 gleichberechtige Ressortchefs installiert, von denen jeder auch alleine vertretungsberechtigt ist. Die Mitglieder nahmen den Vorschlag zur Satzungsänderung mit nur einer Gegenstimme an, so dann mit den Neuwahlen begonnen werden konnte.
Im Ergebnis dieser Wahlen zeigt sich ein Generationenwechsel. Erfreulicherweise konnten sich für alle vier Fachbereiche Mitglieder finden, die die Verantwortung übernehmen wollen. Es sind dies Tim Mohr für den Bereich Verwaltung, Michaela Heid übernimmt die Finanzen, Mirko Just wird sich in gewohnter Weise um alles Sportliche kümmern und Andreas Heid übernimmt das Thema Vereinsanlagen, Gebäude etc.. Für die weiteren Positionen wurden folgenden Personen einstimmig gewählt: Schriftführer: Luka Brettschneider, Hauptkassier: Johannes Aloysius, Wirtschaftsausschuss: Christian Stuckert, Beisitzer: Steffen Woll und Christian Schneider, die Kassenprüfer Harald Wassmer und Rüdiger Geißler Ebenso einstimmig bestätigt wurde der Ehrenrat mit den Mitgliedern Klaus Barth, Matthias Hochstein, Helmut Sielaff und Manfred Krüger.
Bestätigt wurden die Abt.-Leiter:
Jugend:                         Marco Baumgärtner, kommissarisch bis Sommer 2019
Sportl. Leitung Damen: Jasmin Wolf und Clara Daferner
Altherre:                        Michael Adam
Frauengymnastik:         Veronika Bischoff  
Damit verfügt der FSV nun eine sehr junge Führungsmannschaft.
Die ausscheidenden Vorstandsmitglieder versicherten ihren Nachfolgern, sie künftig mit „Rat und Tat“ zu unterstützen.
Mit einen Dank an die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder, 
J. Recktenwald und Andre Geißler 4 Jahre 2. Vorstand
Uwe Schmitt, ebenfalls 4 Jahre 2. Vorstand, davon 13 Jahre Spielausschuss und Spielausschussvorsitzender
Andi Naake 15 Jahre Schriftführer
Und Vorstand Herbert Knoch, der zum Ehrenvorstand ernannt wurde, endete die harmonisch verlaufende Versammlung.
                       
 


Zum Seitenanfang

Der FSV wünscht allen Mitgliedern und Fans frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Weihnachtsgrüße der Vorstandschaft

Ein ereignisreiches Sportjahr geht für den FSV zu Ende. Leider musste unsere 1. Herrenmannschaft in die Kreisklasse B absteigen. Positiv dagegen ist das bisherige gute Abschneiden der Herren in der Kreisklasse B sowie unserer Damenmannschaft in der Verbandsliga und die tolle Unterstützung unserer Zuschauer bei allen Spielen unserer Mannschaften. Ein großes Dankeschön gilt allen Abteilungen, die durch ihre verschiedenen Aktivitäten unseren Verein wieder sehr positiv nach außen präsentiert haben. Vielen Dank auch an alle Ehrenamtlichen, unseren Förderverein, unsere Ehrenmitglieder, Mitglieder, Freunde und Gönner unseres Vereins für Ihre Unterstützung.

Auch im neuen Jahr haben wir einige ehrgeizige Ziele. So wollen wir sportlich noch ein Wörtchen im Aufstiegskampf bei den Herren mitreden und bei den Damen uns im gesicherten Mittelfeld in der Verbandsliga etablieren. Daneben planen wir mit unserem Förderverein über das Jahr verteilt wieder einige Veranstaltungen rund um den Sport. Auch eine neue Verwaltung muss gewählt werden und zusätzlich steht noch die Dachsanierung unsere Vereinsgebäude einschließlich Installation einer PV Anlage an. Wir benötigen Eure Unterstützung auch im neuen Jahr. Nur im Team und mit Eurer Hilfe können wir unsere Ziele erfolgreich umsetzen und das gilt in der heutigen Zeit mehr als jemals zuvor, denn im Grunde sind es die Verbindungen mit Menschen, die einem Verein und dem Leben seinen Wert geben.

Getreu dem Motto: Wenn's alte Jahr erfolgreich war dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht ja dann erst recht, wünschen wir allen FSV'lern, allen Freunden und Gönnern unseres Vereins und deren Angehörigen sowie allen Einwohnern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und alles Gute für 2019.

Zum Seitenanfang

Dachsanierung/PV Anlage

BBBank unterstützt FSV Projekt
Mit einer Spende über 1000 Euro unterstützt die BBBank unser anstehendes Projekt der Dachsanierung

einschließlich der Installation einer PV Anlage. Die Vorstandschaft bedankt sich im Namen des Vereinsrecht herzlich für die Spende, die unsere Vorstände Herbert Knoch und Andre Geissler von Herrn Lohrbächer von der BBBank Bruchsal gerne entgegen genommen haben. Wir freuen uns sehr über die Spende aus dem Förderprogramm der BBBank die wir für die Realisierung unseres Projekts sehr gut gebrauchen können. (JR)

FSV rüstet sich für die Zukunft

Um die Zukunft unseres Vereins auch außerhalb des Sportlichen zu sichern werden ab Q1.2019 verschiedenen Sanierungsarbeiten und Investitionen in Angriff nehmen. Neben der Generalsanierung des Dachs über den Gebäuden einschl. Vorbau wollen wir gleichzeitig eine Photovoltaikanlage installieren. Den erzeugten Strom nutzen wir für unseren Eigenbedarf und den Überschuss werden wir in das öffentliche Netz einspeisen und somit neben unserem Beitrag zum Klimaschutz die Energiekosten für den Verein reduzieren bzw. künftige Kostensteigerungen damit abfedern. Obwohl das Projekt für uns eine große Herausforderung, gerade auch in finanzieller Hinsicht darstellt sind wir sicher damit die Zukunft des FSV auch langfristig zu sichern. Einen Teil der Finanzierung haben wir bereits durch zugesagte Zuschüsse der Stadt, aus dem Förderprogramm der BBBank sowie durch Zuwendungen unseres Fördervereins und etwas Eigenkapital abgedeckt. Ebenso freuen wir uns über Spendenzusagen für unser Vorhaben von Freunden und Gönnern. Zusätzlich bemühen wir uns um Zuschüsse des BSB und weitere Spenden. Den restlichen Finanzbedarf werden wir dann über ein Bankdarlehen finanzieren. Weitere Infos zum Projektverlauf finden Sie auf unserer Homepage http://www.fsv-buechenau.de oder gibt Ihnen auch gerne der 1.Vorstand Herbert Knoch.

 

 

Zum Seitenanfang

Power Kids

Power Kids

Der FSV Büchenau bietet ab dem 19.09.2018 wöchentlich ein zwangloses Gruppentraining für Kinder der Altersgruppe 6 bis 10 Jahren an.

Wir wollen spielerisch (ohne Leistungsdruck) den Bewegungsdrang ausleben und gleichzeitig die Kommunikation untereinander sowie Reaktion, Wahrnehmung und Koordination fördern.

An oberster Stelle steht der gemeinsame Spaß an Spielen mit Bällen, in Teams gegeneinander oder in verschiedenen Parcours.

Das Training findet
donnerstags von 17 bis 18 Uhr in der MZH in Büchenau statt
(in den Weihnachts-, Faschings- und Sommerferien findet kein Training statt)
und wird von der ausgebildeten Lerntherapeutin Nadine Koch geleitet.

Kommt einfach mal zum Reinschnuppern vorbei und probiert es aus.

Bei Interesse oder Fragen steht Ihnen Nadine Koch unter
Tel. 0177 3320648 oder email: nadinezet@web.de
gerne zur Verfügung.

 

Der Beitrag beträgt 15,00 € pro Monat für Neumitglieder und 11,50 € für bestehende Mitglieder mit dem dann sämtliche Kosten wie Übungsleitung, Mitgliedsbeitrag, Unfallversicherung, Beistellung Trainingsmaterial und Hallenmiete abgedeckt sind. Die Berechnung erfolgt halbjährlich im Voraus.

 

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen

Zum Seitenanfang

Hochzeit von Uwe und Melanie

Der FSV gratuliert dem langjährigen Spieler und Coach unserer Zweiten Mannschaft Uwe Armbruster und seiner Frau Melanie zur Hochzeit! 

Zum Seitenanfang

"WIR WOLLEN WIEDER MEHR ZUSAMMENRUTSCHEN" Bericht auf FUPA.net

Link

Zum Seitenanfang

FSV unterstützt Stadt beim Bewässern der Grünanlagen und Bäumen.


Zum Seitenanfang

Danke

Gelungenes Sportfest des FSV Büchenau

Der FSV kann zufrieden auf das Sportfest vom 06. - 08. Juli zurückblicken. Der Verein konnte über die drei Tage hinweg bei hervorragendem Wetter viele Gäste begrüßen, welche bestens versorgt und unterhalten wurden.

Auch in sportlicher Hinsicht war das Fest ein Erfolg. Das Ortsturnier mit 8 Mannschaften war ausgesprochen fair und fand am Ende mit den Sportfreunden Ute einen verdienten Sieger. Zweiter wurde der FC Untrainables, Dritter der TCG Kartenclub vor den Kellergeistern, welche zum 30. Mal zum Turnier antraten.

Das Duell des Neu-Oberligisten FC Friedrichstal gegen den Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen endete mit 3:5 und war eine Werbung für den Fußball.

In den weiteren Spielen gewann die AH des FSV gegen den ASC Neuenheim mit 4:2, während die Damen der dritten Mannschaft der TSG Hoffenheim mit 2:4 unterlagen.

Beim F-Jugend-Turnier und dem Bambini-Spielfest waren alle Sieger und jeder einzelne Teilnehmer war am Ende stolzer Besitzer einer neuen Medaille.

Für das Rahmenprogramm sorgten am Freitag Dejan mit einem gewohnt mitreißenden Auftritt und am Samstag Sascha mit seiner Mallorca-Party.

Der FSV möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Besuchern, Teilnehmern und vor allem den vielen ehrenamtlichen Helfern bedanken, ohne die das Fest so gar nicht möglich gewesen wäre.

Zum Seitenanfang

Bericht zum Sportfest

Gelungenes Sportfest des FSV Büchenau

Der FSV kann zufrieden auf das Sportfest vom 06. - 08. Juli zurückblicken. Der Verein konnte über die drei Tage hinweg bei hervorragendem Wetter viele Gäste begrüßen, welche bestens versorgt und unterhalten wurden.

Auch in sportlicher Hinsicht war das Fest ein Erfolg. Das Ortsturnier mit 8 Mannschaften war ausgesprochen fair und fand am Ende mit den Sportfreunden Ute einen verdienten Sieger. Zweiter wurde der FC Untrainables, Dritter der TCG Kartenclub vor den Kellergeistern, welche zum 30. Mal zum Turnier antraten.

Das Duell des Neu-Oberligisten FC Friedrichstal gegen den Verbandsligisten Calcio Leinfelden-Echterdingen endete mit 3:5 und war eine Werbung für den Fußball.

In den weiteren Spielen gewann die AH des FSV gegen den ASC Neuenheim mit 4:2, während die Damen der dritten Mannschaft der TSG Hoffenheim mit 2:4 unterlagen.

Beim F-Jugend-Turnier und dem Bambini-Spielfest waren alle Sieger und jeder einzelne Teilnehmer war am Ende stolzer Besitzer einer neuen Medaille.

Für das Rahmenprogramm sorgten am Freitag Dejan mit einem gewohnt mitreißenden Auftritt und am Samstag Sascha mit seiner Mallorca-Party.

Der FSV möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Besuchern, Teilnehmern und vor allem den vielen ehrenamtlichen Helfern bedanken, ohne die das Fest so gar nicht möglich gewesen wäre.

Zum Seitenanfang

Vereinsdialog


Heute Nachmittag war im Rahmen des Vereinsdialogs, die Spitze des Badischen Fußballverbandes sowie des Fußballkreises Bruchsal zu Gast beim FSV Büchenau. Auf diesem Wege konnte man mal das ein oder andere loswerden bzw. Anregungen mitnehmen.

Im Anschluss hat unser "Mann für alle Fälle" -Tscheg Fuchs- in der Halbzeitpause der A-Klasse Begegnung FSV - TSV Wiesental noch ein kurzes Interview mit dem Präsidenten des Badischen Fußballverbandes Ronny Zimmermann geführt.

Zum Seitenanfang

Bericht der Generalversammlung 2018

Der 1. Vorsitzende Herbert Knoch konnte in seiner Eröffnungsrede neben der großen Anzahl an Mitgliedern auch den stellvertretenden Ortsvorsteher Friedbert Knoch begrüßen. Die Versammlung gedachte in einer Gedenkminute den im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern Johann Drumm, Otmar Fremmer und Werner Knoch. 

In seinem Jahresbericht verwies H. Knoch auf eine Vielzahl von Höhepunkten im vergangenen Vereinsjahr. Sportlich standen der Klassenerhalt der 1. Herrenmannschaft in der Kreisklasse A sowie der Frauenmannschaft in der Verbandsliga im Mittelpunkt. Sehr erfreulich auch, dass der FSV auch weiterhin 6 Schiedsrichter hat.
Ein gut besuchtes Sportfest, die Teilnahme am Ferienprogramm der Stadt Bruchsal, wie auch diverse Renovierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen im und um das Vereinsheim zeugen von einem wieder einmal ereignis- aber auch arbeitsreichen Vereinsjahr. Interessant war hier, dass die Sanierung der Warmwasseraufbereitung mittels eines Crowdfunding-Projektes der Volksbank Stutensee-Weingarten umgesetzt werden konnte.
Die von den Aktiven der 1. und 2. Mannschaft und der Damenmannschaft regelmäßig durchgeführten Altpapiersammlungen sind inzwischen ein fester Bestandteil im Büchenauer Ortsgeschehen.
Die Mitgliederentwicklung ist derzeit weitgehend konstant, allerdings ist Schwerpunkt auf den älteren Jahrgängen nicht zu übersehen. Sehr interessant war die Auswertung der Zugriffe auf die Homepage des FSV, sie zeigte, wie stark doch inzwischen auf dieses Medium zugegriffen wird.
 Abgeschlossen wurde das Vereinsjahr mit der gemeinsamen Winterfeier aller Abteilungen im Casino der Bereitschaftspolizei in Bruchsal mit fast ca.100 Teilnehmern.

Herbert Knoch zeigt auf, dass auch das neue Vereinsjahr eine Vielzahl von Herausforderungen mit sich bringen wird. u.a wird eine Renovierung/Erneuerung des Clubhausdaches und Vordaches notwendig, was in Verbindung mit der Errichtung einer Photovoltaik-Anlage verbunden werden soll.
Ein weiterer Schwerpunkt wird die Vorbereitung der Neuwahlen bei der nächsten Generalversammlung sein, da hier ein größerer Wechsel anstehen wird. Er appellierte an die anwesenden Mitglieder, Bereitschaft zu zeigen, für eine gewisse Zeit ein Amt zu übernehmen.
Er bedankte sich bei den vielen Helfern, Sponsoren und Förderern und besonders auch der Stadt Bruchsal für ihre tatkräftige Unterstützung. 

Es folgten die Ehrungen von Vereinsseite. Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Simon Knoblauch und Patrick Schäffner. Die goldene Vereinsehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Harald Reißer verliehen. 

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Reinhold Zimmermann und Eugen Hellriegel geehrt, sie erhielten neben der Urkunde noch ein Präsent.

Im sportlichen Bereich gab der Spielausschussvorsitzende Mirko Just den Bericht über die Herrenmannschaften ab. Die 1. Mannschaft konnte dank dem Aufstieg von Flehingen den Klassenerhalt in der A-Klasse sichern, unter den neuen Trainer Mirza Jusufovic startete die Mannschaft mit 2 Siegen in die neue Runde, war nach 2 Spieltagen Tabellenführer, aber nach einer Niederlagenserie steht man aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz, ist aber zuversichtlich, die Klasse halten zu können. Die 2. Mannschaft unter dem bewährten Duo Sascha Ehmann/Uwe Armbruster belegte in der C-Klasse in der abgelaufenen Saison einen guten 6. Platz, den sie auch aktuell in der neuen Saison innehat. Erfreulich war auch, dass aus dem A-Juniorenbereich (SG Untergrombach/Obergr. und JFV) einige Nachwuchsspieler in den Seniorenmannschaften integriert werden konnten.

Über die Damenmannschaften berichtete Jasmin Wolf. Nach dem Wiederaufstieg in die Verbandsliga belegte die Damenmannschaft in der abgelaufenen Saison 16/17 mit 26 Punkten den 7. Platz, in der aktuellen Runde steht man mit 16 Punkten auf Platz 6 von 12 Mannschaften, mit genügend Abstand zu den Abstiegsrängen.
Erstmals wurde in der laufenden Runde eine 2. Damenmannschaft auf Kleinfeld gemeldet, um allen den aktuell 27 Spielerinnen Einsatzmöglichkeiten zu geben.
Derzeit läuft die Suche nach einen Trainer für die neue Runde, da der in den letzten Jahren sehr erfolgreiche Francesco Crivellari sich eine Pause geben möchte.

Die AH-Mannschaft bestritt im letzten Jahr 12 Spiele, für das aktuelle Jahr sind 10 Spiele geplant. Abteilungsleiter Michael Adam berichtete darüber hinaus über diverse Freizeitaktivitäten und den Jahresausflug nach Freiburg im Herbst.

Veronika Bischoff von der Frauen-Gymnastik berichtete von regelmäßigen trainingsstunden unter der Regie von Verena Nenninger und einigen Freizeitaktivitäten wie z. B. die Teilnahme an den Faschingsumzügen in Bruchsal, Karlsdorf und Büchenau, bei dem es für das neue Kostüm „Achterbahn“ gab. Die Mitgliederzahl ist derzeit stabil.

Im Jugendbereich ist man in allen Altersklassen von der F- bis zur A-Jugend in der Kooperation mit dem JFV Stutensee. Hier kann man weiterhin auf eine zufriedenstellende Entwicklung zurückblicken. Die Trainings-und Spielorte sind auf die 4 Stammvereine FC und TV Spöck, SV Staffort und FSV aufgeteilt.
 Jugendleiter Marco Baumgärtner berichtete von zahlreichen Aktivitäten, u.a Kooperation mit der KSC-Fußballschule, Auszeichnung mit „Kleeblatt“ und den Kooperationen mit den Grundschulen und Kindergärten. Für diesen Sommer ist erstmals nach einigen Jahren wieder ein Spielfest mit der Grundschule unter dem Motto „WM 2018“ geplant.
 Die B –Mädchen bilden weiterhin die Spielgemeinschaft mit dem FC Obergrombach. Und dienen als Unterbau der Frauenmannschaften.

Finanzvorstand J. Recktenwald konnte auch im vergangenen Jahr von einer zufriedenstellenden Entwicklung berichten. Er gab einen detaillierten Bericht über die Ausgaben und Einnahmen des Vereins. Durch eine konstante Einnahmen- und eine kontrollierte Ausgabenseite konnte man auch in 2017 einen Überschuss erwirtschaften. Dazu beigetragen haben u.a. die Zuwendungen des Fördervereins, die es auch ermöglicht haben, das Darlehen für die Clubhaustheke vorzeitig abgelöst werden konnte. 

 Nach dem anschließenden Bericht der Kassenprüfer und auf Antrag des stellvertretenden Ortsvorstehers Friedbert Knoch erfolgte die einstimmige Entlastung der Gesamtvorstandschaft. Friedbert Knoch verwies in ihrer Ansprache auf die verbindende Wirkung und die soziale Verantwortung des Sports und stellte den Leistungen des Vorstands als Vertreter des Gesamtvereins ein sehr gutes Zeugnis aus.
 Nach einigen Fragen unter Punkt verschiedenes konnte der 1. Vorsitzende die harmonisch verlaufende Versammlung schließen.
 

Zum Seitenanfang

Der FußballSportVerein FSV Büchenau stellt sich vor:

Seit 1984 ist der FSV als Fußballverein selbständig aktiv, nachdem man zuvor als Abteilung beim TV Büchenau angegliedert war. Insgesamt hat unser Verein heute ca. 400 Mitglieder und bietet in unterschiedlichen Sparten auf unserem Vereinsgelände am Baierhäusl jedermann die Möglichkeit sich auf zwei in Eigenregie immer sehr gut gepflegten Sportplätzen zu betätigen.

Neben zwei aktiven Herrenmannschaften die sich in der Kreisklasse A bzw. in der Kreisklasse C im Fußballkreis Bruchsal erfolgreich dem sportlichen Wettkampf stellen haben wir auch eine Damenmannschaft, die in diesem Jahr die Meisterschaft in der Landesliga und damit den Aufstieg in die Verbandliga geschafft hat. Ganz besonders stolz macht uns, dass sich unsere Mannschaften aus langjährigen Stammkräften zusammensetzt, was in der heutigen Zeit bei der großen Vielfallt an Sportangeboten und der geballten Konkurrenz im Umkreis für eine kleine Gemeinde wie Büchenau eine riesige Herausforderung darstellt. Es beweist aber sehr eindrucksvoll, dass bei uns das Vereinsleben groß geschrieben wird, denn neben dem sportlichem Wettkampf bieten wir weitere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und zum Abschalten vom Alltag an.

So bietet unsere AH Fußballmannschaft regelmäßiges Training auf dem Platz und in der MZH in Büchenau an. Dort trifft sich auch unsere Frauengymnastik Abteilung wöchentlich unter professioneller Leitung zu ihren Übungseinheiten.

Auch der Nachwuchs kommt bei uns nicht zu kurz. So kooperieren wir von den Bambinis bis zu den B-Junioren mit dem JFV Stutensee, bei den A-Junioren mit dem FC Obergr. Unsere B-Mädchen bilden mit dem FC Obergrombach eine Spielgemeinschaft.

Auch gesellschaftlich Interessierten in Büchenau und um Büchenau herum bieten wir die Möglichkeit sich auf vielfältige Weise am Vereinsgeschehen zu beteiligen.

Mit tatkräftiger Unterstützung unseres Fördervereins bieten wir in unserem Vereinsheim eine Rock&Heavy Disco, ein Preisskatturnier für jedermann, ein Fischessen am Karfreitag, Weihnachtsmarkt, Narrentreffen am Faschingsdienstag sowie eine Raststätte am 1.Mai sowie als Highlight unser Sportfest welches in diesem Jahr vom 22-24.07 stattfindet.

Daneben organisieren auch unsere einzelnen Abteilungen Aktivitäten wie eine Nachtwanderung oder Ausflüge wie z.b. nach Dresden.

Mehr Informationen aus unseren einzelnen Abteilungen erhalten Sie in den nächsten Wochen.

Schauen Sie doch einfach mal vorbei.

Zum Seitenanfang

Die FSV Frauengymnastik stellt sich vor:

Die Abteilung Frauengymnastik:

Nicht nur Frauenfußball kann man beim FSV spielen. Auch andere Möglichkeiten die Fitness zu halten oder zu verbessern bietet der FSV für Frauen an.

Die allseits beklagte Bewegungsarmut bekämpfen wir immer Montags von 19:30 bis 21:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Büchenau. Mit abwechslungsreicher Gymnastik untermalt mit flotter Musik und dem Einsatz unterschiedlicher Übungsgeräte wie Terra Band, Hanteln, „Putztüchern“ oder Stepper sorgt unsere engagierte und fachkundige Übungsleiterin Verena Nenninger für unsere körperliche Fitness.

Wir laden alle die Lust haben fit zu bleiben oder ihre Fitness verbessern möchten ein unverbindlich mal bei uns reinzuschnuppern und freuen über jeden Zuwachs.

Weiter Infos auf unter Gymnastik

Zum Seitenanfang

Die FSV Damenmannschaft stellt sich vor:

FSV Damenmannschaft

Unsere Damenmannschaft besteht aktuell aus 19 aktiven Spielerinnen aus den Bruchsaler Stadtteilen Büchenau, Ober- und Untergrombach, sowie aus Oberhausen, Karlsdorf, Spöck, Staffort und Karlsruhe. Nach nur einem Jahr Verbandsligazugehörigkeit stiegen unsere Damen letzten Sommer wieder in die Landesliga Mittelbaden ab (was durchaus vermeidbar gewesen wäre). Als Saisonabschluss unternahm dann unsere Mannschaft einen dreitätigen Ausflug nach Düsseldorf um die unglücklich verlaufene Saison bzw. den Abstieg ein Stück weit vergessen zu machen was die Mädels dann neu zusammenschweißte.

Nach der Sommerpause starteten wir mit unserem neuen Trainer Francesco Crivellari in eine intensive Saisonvorbereitung. Innerhalb der Mannschaft war das neue Saisonziel schnell gefunden (auch wenn es bis kurz vor Schluss keiner wagte auszusprechen): es sollte der direkte Wiederaufstieg zurück in die Verbandsliga geschafft werden. Anspruchsvolle und fordernde Trainingseinheiten, bei denen der Spaß nie zu kurz kam, auch außerhalb des Platzes wurde mit diversen Kabinenfesten, und kleineren Ausflügen der Mannschaftsgeist gestärkt und hat unserer Truppe im Aufstiegskampf gegen starke Konkurrenz den längeren Atem verliehen. Mit 19 Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage wurde der Wiederaufstieg mit 59 Punkten und einem Torverhältnis von 96:18 (beste Abwehr der Liga) dank einer guten Vorrunde und einer phänomenalen Rückrunde verdient mit 5 Punkten Vorsprung auf die Konkurrenz geschafft.

Den großartigen Erfolg der Mannschaft rundet unsere Stürmerin Maike, die sich mit 37 Treffer die Torjägerkrone der Landesliga sichern konnte, ab. Ein herzliches Dankeschön an alle, die auf und neben dem Platz zu diesem Erfolg beigetragen haben. Wir werden auch in der nächsten Saison wieder eine schlagkräftige Truppe stellen, die den Klassenerhalt als Ziel ausgeben hat und sind zuversichtlich, da sich die Mannschaft, Trainer und Managerin über Verstärkungen sowohl aus der eigenen B-Jugend als auch neue Spielerinnen aus der Umgebung freuen kann. Wenn auch ihr fußballbegeistert seid und Lust habt Teil unserer Mannschaft zu werden, meldet euch unter fsvdamen@web.de oder schaut einfach bei unserem Training am Büchenauer Sportplatz vorbei (montags und mittwochs 19 Uhr). Wir freuen uns auf euch!

Weitere Infos unter Damen

Zum Seitenanfang
 

Diese Website verwendet Cookies. Bei Verwendung stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen

OK