Fußball-Sport-Verein Büchenau

Sie befinden sich auf: Frauen > 1. und 2. Mannschaft Frauen

Frauen

fsvdamen@web.de oder info@fsv-buechenau.de

 

 

 

 

FSV Frauenmannschaft in der Frauen-Verbandsliga 2016/2017

FSV Frauen 2016/2017
 

hinten links:

Jana Schmidt, Angelika Bronner, Melanie Pohl, Nadine Metzger, Kathrina Grünling,  Ann-Kathrin Schäfer, Ramona Hartmann, Svenja Ehmann, Louisa Hochadel, Ella Daferner, Sabrina Schwebel, Trainer: Francesco Crivellari

vorne Links:

Maike Wasser, Sophie Löber, Fabienne Becker, Nadine Theißen, Janine Schlindwein, Clara Daferner, Katrin Wasser, Sabrina Hartmann, Mara Savio, Sibel Kiraz.

 

Nicht auf dem Bild:
Michaela Heid, Mareike Speck, Lea Speck, Sarah Löber, Sandra Schuler-Recktenwald

Zum Seitenanfang

Aktuelle Spielberichte Frauen

Verbandsliga Frauen

 

Sonntag, 17.09.2017

FSV I - KIT-Sport Club 2:2


Im ersten Heimspiel der Saison verlor der FSV zwei Punkte und musste sich mit einem Unentschieden begnügen.


Die Gäste vom KIT SC gingen nach 20 Minuten durch einen verwandelten Foulelfmeter in Führung, allerdings nutze der FSV eine seiner guten Chancen und glich noch vor der Pause aus (41.). Der FSV kam stark aus der Pause und konnte nach 51 Minuten durch einen Eckball die 2:1-Führung erzielen. Nach einer roten Karte für die Gäste spielte der FSV die letzten 30 Minuten in Überzahl, konnte aber aus zahlreichen glasklaren Torchancen kein Kapital schlagen und für die Entscheidung sorgen. Und so bewahrheitete sich auch an diesem Tag die alte Fußballweisheit “wer vorne seine Chancen nicht nutzt, wird bestraft...“. In der 84. Minute glichen die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 2:2-Endstand aus.
Unsere Mannschaft zeigte ein in allen Belangen sehr gutes Spiel, schaffte es aber leider nicht, sich für die tolle Leistung zu belohnen.

Es spielten: Daferner C, Fetzner, Löber, Wasser K (1), Schmidt, Speck (85. Pohl), Schäfer, Hartmann S, Theißen, Schmitt (19. Becker), Wasser M (1)


Sonntag, 10.09.2017
SSV Waghäusel - FSV 1:1 (1:1)

 

Der FSV sammelte am Wochenende beim Aufstiegsfavouriten aus Waghäusel den ersten Punkt der Saison.
Unsere Mannschaft bot Paroli und begegnete den Gastgebern auf Augenhöhe. Die frühe Führung des SSV (10.), konnte der FSV nach 36 Minuten ausgleichen. Über 90 Minuten zeigte der FSV eine engagierte und disziplinierte Leistung und verdiente sich den Auswärtpunkt redlich.

Unser Team hat sich sehr über die tolle Unterstützung der zahlreichen Fans gefreut.

Es spielten: Schlindweis, Löber So, Fetzner, Metzger (90. Bronner), Schäfer, Rieser, Schmidt, Speck M (75. Schmitt), Wasser K (1), Wasser M, Speck L (55. Schwebel)

 

Rundenauftakt

Nach einer intensiven Vorbereitung und mehreren Freundschaftsspielen starten unsere Frauen am kommenden Sonntag ebenfalls in die neue Saison.
Zu Beginn der Verbandsligarunde bekommt es unsere Mannschaft gleich mit den beiden Aufstiegsaspiranten aus Waghäusel und Karlsruhe zu tun.
Am ersten Spieltag (10.09.) muss der FSV um 17 Uhr in Waghäusel antreten. Eine Woche später gastiert der KIT SC zum ersten Heimspiel der Saison in Büchenau (17.09. um 17 Uhr).
Trotz der klaren Rollenverteilung in den ersten Spielen, freuen wir uns, dass es endlich wieder losgeht und hoffen auf eure Unterstützung.

 

Sonntag, 28.05.2017
FSV - TSV Neckarau 0:8 (0:4)

Obwohl unsere Mannschaft am letzten Spieltag eine deutliche Niederlage gegen den ungeschlagenen Meister der Verbandsliga hinnehmen musste,
beendeten unsere Frauen die Saison auf Platz 7 im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Mit 7 Siegen, 5 Unentschieden und 8 Niederlagen lieferte der FSV eine gute Saisonleistung ab und konnte sich früh den Klassenerhalt sichern.

Phasenweise fehlte es zwar an Konstanz und die Mannschaft fiel zurück in alte Muster, allerdings zeigte das Team immer wieder, dass es seinen Platz in der Verbandsliga verdient und auch fußballerisch einiges zu bieten hat. So können die Frauen des FSV zufrieden auf die abgelaufene Saison zurückblicken.

Ein großes Dankeschön an den Verein und alle Fans für die tolle Unterstützung während der gesamten Saison!

Sonntag, 14.05.2017
FSV - KSC II 3:2 (1:0)

Unsere Mannschaft beendete ihre Niederlagenserie und schlug zuhause die Reserve des KSC mit 3:2. Bis zur Pause zeigte der FSV ein sehr gutes Spiel und führte nach einem toll herausgespielten Treffer (21.) mit 1:0. Nach der Pause drängten die Gäste auf den Ausgleich, der FSV konterte aber gefährlich und erzielte das 2:0 (52.). Mit zunehmender Spieldauer verlor unsere Mannschaft die Ordnung und der KSC konnte mit einem Doppelschlag (61./63.) innerhalb von 2 Minuten ausgleichen. Unsere Mannschaft stand in der Folge wieder sicherer und konnte einen schönen Spielzug zur erneuten Führung (72.) verwandeln. Die Gäste drängten auf das Tor des FSV, dieser schaffte es aber mit Glück und Geschick einen weiteren Gegentreffer zu verhindern. So blieb es am Ende bei einem knappen, aber nicht unverdienten 3:2 Heimsieg.

Es spielten: Daferner C, Becker, Schäfer, Metzger, Schwebel, Rieser (1), Schmidt (70. Bronner), Hartmann S, Wasser K , Theißen (1), Speck (1 / Daferner E)

Sonntag, 06.05.2017
SC Klinge-Seckach - FSV 3:1 (0:0)

In einem intensiven Spiel auf tiefem Rasen zeigte der FSV zwar eine ordentliche Leistung, musste aber dennoch die dritte Niederlage in Folge in Kauf nehmen. Nach drei Toren des SC in der zweiten Hälfte (56., 72., 80.), konnte der FSV nur noch Ergebniskosmetik betreiben (86.).

Es spielten: Schlindwein, Schäfer, Metzger, Becker, Schwebel, Wasser K (82. Hartmann R), Hartmann S (1), Theißen, Schmidt (85. Wolf), Ehmann (53. Daferner C), Speck

Sonntag, 30.04.2017
1. SV Mörsch - FSV 1:0 (0:0)

Der FSV zeigte sich zu harm- und ideenlos um die gegnerische Defensive in Bedrängnis zu bringen, weshalb die Gastgeber als verdienter Sieger vom Platz gingen.

Es spielten: Daferner C, Schäfer, Metzger, Savio, Schwebel, Wasser K, Hartmann S, Theißen, Daferner E (68. Becker), Schmidt (68. Ehmann), Speck

Sonntag, 23.04., 17 Uhr
FSV - FC Weiher 0:3 (0:2)

Nach Einbahnstraßen-Fußball und gefühlten 80% Ballbesitz, verlor der FSV sein Heimspiel gegen den FC. Die Gäste nutzen die erste Chance des Spiels zur Führung (1.) und erzielte nach einem Eckball das 0:2 (41.). In der zweiten Hälfte folgte ein weiteres Standardgegentor für den FSV (74.). Unsere Mannschaft schaffte es über 90 Minuten trotz drückender Überlegenheit nicht, zwingende Chancen zu erarbeiten und die gegnerische Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Der FSV war zu keiner Zeit in der Lage, das Tempo zu erhöhen und mit letzer Konsequenz und Willen den Torabschluss zu suchen. So plätscherte das Spiel vor sich hin und endete mit einer unnötigen und zu deutlichen Heimniederlage.

Es spielten: Daferner C, Schäfer, Metzger, Savio, Becker (65. Schwebel), Wasser K, Hartmann S, Theißen (74. Hartmann R), Rieser, Schmidt, Speck (85. Pohl)

 

Dienstag, 18.04.2017

VfB Wiesloch - FSV 1:2 (1:0)

Der FSV gewann sein Nachholspiel beim VfB Wiesloch knapp mit 1:2 (1:0) und konnte in der Tabelle am Gastgeber vorbeiziehen.

Zwischen den beiden Mannschaften entwickelte sich ein intensives und gutes Spiel, bei dem der VfB zunächst die besseren Chancen auf seiner Seite hatte. Folgerichtig fiel die Führung für die Gastgeber noch vor der Pause (31.). Im zweiten Abschnitt konnte unsere Mannschaft nach einer Standardsituation postwendend zum 1:1 ausgleichen (47.). In der Folge drückte der VfB und der FSV konterte schnell; Großchancen blieben allerdings Mangelware. Das Spiel nahm zwar an Härte zu, dennoch blieb das spielerische Niveau sehr hoch. Der FSV zeigte an diesem Abend großen Kampfgeist, hatte gute spielerische Lösungen parat und legte den unbedingten Willen an den Tag, etwas zählbares mit nach Hause zu nehmen. Als sich alle bereits mit einem gerechten Unentschieden abgefunden hatte, konnte unsere Mannschaft mit der letzten Aktion einen Freistoß zum glücklichen Sieg verwandeln.

 

Es spielten: Schlindwein, Metzger, Savio, Schäfer, Becker, Theißen, Hartmann S, Rieser, Speck (74. Schmidt), Löber (39. Wasser K (1)), Wasser M (1 / 89. Schwebel)

 

Sonntag, 02.04.2017
FSV - FC Germania Meckesheim-Mönchzell 3:0 (0:0)

Am Samstag holten unsere Frauen einen wichtigen Heimsieg und etablierten sich im Mittelfeld der Tabelle.
In der ersten Hälfte tat sich der FSV schwer und konnte sich kaum Torchancen erarbeiten. Mit 0:0 ging es in die Pause. Nach dem Wechsel hatten zunächst die Gäste die besseren Chancen, die allerdings von unserer Torfrau entschärft werden konnten. Der FSV erhöhte den Druck und entschied innerhalb der letzten 6 Minuten das Spiel für sich. Nach einem Freistoß, wurde entscheidend nachgesetzt und zum 1:0 abgestaubt (84.). Beim 2:0 (86.) zeigten unsere Frauen eine tolle One-Touch-Kombination und sorgte für die Entscheidung. Nach einem weiten Abschlag in der letzten Minute, rutschte der Ball durch die gegnerische Abwehr und die freie FSV-Spielerin setzte mit einem tollen Lupfer den Schlusspunkt zum 3:0.

Es spielten: Schlindwein, Savio, Löber So, Metzger, Becker, Hartmann S, Wasser K, Theißen (1), Speck (65. Schäfer), Schmidt (1), Wasser M (1 / 89. Schwebel)

Samstag, 25.03.2017
VfK Diedesheim - FSV 1:1 (0:0)

Der FSV brachte vom Duell mit dem direkten Tabellennachbarn aus Diedesheim einen verdienten Punkt mit nach Hause.
In der ersten Halbzeit spielte sich das Spielgeschehen zwar größtenteils im Mittelfeld ab, allerdings hatten die Gastgeber die klareren Torchancen.
Im zweiten Durchgang entwickelte der FSV mehr Torgefahr und konnte in der 70. Minute in Führung gehen. Leider musste unsere Mannschaft direkt im Gegenzug den Ausgleich hinnehmen.
Auf schwer bespielbarem Rasen zeigten beide Mannschaften ein intensives Spiel und trennten sich nach 90 Minuten 1:1 unentschieden.

Es spielten: Schlindwein, Savio, Löber So, Becker, Hartmann S, Wasser K, Rieser, Theißen, Speck (80. Schwebel), Schmidt, Wasser M (67. Schäfer)

 

Sonntag19.03.2017

Auch die Damenmannschaft vom FSV startete am letzten Sonntag in die Rückrunde und möchte sich noch einmal bei den Firmen für die Sachspenden herzlich bedanken :)
 
FSV - SV Zeutern 1:1 (0:1)
 
Gegen den Tabellendritten aus Zeutern sammelte unsere Mannschaft im ersten Saisonspiel 2017 einen Punkt.
Die Gästen konnten Mitte der ersten Hälfte die Führung erzielen. Zwar hatte der FSV bis dahin etwas mehr vom Spiel, allerdings fehlte der letzte Biss und Willen.
Im zweiten Durchgang war unsere Mannschaft dominant, zeigte eine verbesserte Körpersprache und erzielte den verdienten Ausgleich.
Der FSV verpasste es leider die sich bietenden Chancen zu nutzen und verschoss zu allem Überfluss auch noch einen Elfmeter.
Da auch die Angriffe der Gäste erfolgreich abgewehrt werden konnten, blieb es bei einem letztendlich gerechten Unentschieden.
 
Es spielten: Schlindwein, Savio (Löber So), Schäfer, Metzger (Köhler), Becker, Hartmann S, Wasser K, Theißen, Speck, Schmidt, Wasser M

Sonntag, 04.12.2016
KIT SC - FSV 0:0

Zum Jahresabschluss holte unsere Mannschaft beim Tabellenzweiten verdient einen Punkt.
Die Partie spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab, in der ersten Hälfte waren Strafraumszenen Mangelware. Im zweiten Abschnitt drücken die Gastgeber zwar auf die Führung, aber die FSV-Defensive hielt Stand und so endete das Spiel 0:0 Unentschieden.

Es spielten: Schlindwein (46. Daferner C), Rieser, Metzger, Löber, Schwebel, Hartmann S, Schäfer, Theißen, Becker (86. Speck), Schmidt, Wasser M (89. Hartmann R)

Unsere Frauen bedanken sich bei allen Fans für die tolle Unterstützung in diesem Jahr und verabschieden sich mit 15 Punkten aus 11 Spielen in die Winterpause.

 

Samstag, 05.11.2016
KSC II- FSV 0:3 (0:0)

In der ersten Halbzeit bestimmte der KSC das Geschehen und drückte den FSV tief in die eigene Hälfte. Unsere Mannschaft lief oft hinterher, konnte sich aber einige Male durch gefährliche Konter befreien. Durch konsequentes Verschieben konnten die Räume eng gemacht werden, so dass die Gastgeber kaum Kapital aus ihrem Ballbesitz schlagen konnten. So ging es mit 0:0 in die Pause.
Im zweiten Durchgang kamen unsere Frauen besser ins Spiel und verwerteten den ersten Konter zur Führung (48.). Mit dem 1:0 im Rücken agierte der FSV sicherer, ließ in der Defensive kaum etwas anbrennen und kombinierte gut. Kurz vor Schluss konnten zwei weitere Konter erfolgreich abgeschlossen (78., 90) und die drei Punkte gesichert werden.

Es spielten: Schlindwein, Wasser K, Metzger, Löber So (81. Grünling), Savio, Schwebel, Hartmann S, Schäfer, Theißen (2 / 90. Hartmann R), Becker (61. Schmidt), Wasser M (1 / 83. Speck)

Sonntag, 30.10.2016
FSV - SC Klinge Seckach 3:0 (2:0)

In einem intensiven und ausgeglichenen Spiel behielt der FSV gegen starke Gäste die Oberhand. Wie bereits eine Woche zuvor überzeugt unsere Mannschaft durch eine hohe Laufbereitschaft, Wille und Kampfgeist und entschied so die packende Begegnung für sich. Vielen Dank an alle Fans für ihre Unterstützung.

Es spielten: Daferner C (46. Schlindwein), Wasser K (1), Metzger (1 / 71. Grünling), Löber So, Savio, Schwebel (75. Schmidt), Hartmann S, Schäfer, Theißen, Becker, Wasser M (1 / 80. Speck)

Sonntag, 23.10.2016
FSV - 1. SV Mörsch 3:0 (2:0)

Unsere Mannschaft hatte sich viel vorgenommen und trat dementsprechend auf. Mit hoher Laufbereitschaft, Ruhe am Ball und viel Einsatzwillen bezwang der FSV die Gäste aus Mörsch verdient mit 3:0.

Es spielten: Daferner C, Wasser K, Metzger, Löber So, Savio, Speck (Schwebel), Hartmann S, Schäfer, Theißen (1), Becker (Schmidt), Wasser M (2)

FC Weiher - FSV 3:1 (2:0)

Ungenaue Zuspiele und zu wenig Bewegung waren für die Niederlage unserer Frauen in Weiher ursächlich. Zudem fehlte Konzentration, Biss und Konsequenz in allen Aktionen. In der zweiten Hälfte belagerte der FSV zwar den gegnerischen Strafraum, blieb größtenteils aber zu ideenlos um für echte Gefahr zu sorgen.

Es spielten: Daferner C, Wasser K, Metzger, Grünling (60. Schwebel), Savio (82. Speck), Hartmann S (85. Daferner E), Schäfer, Theißen, Wasser M (1/80. Hartmann R)

Samstag, 09.10.2016

FSV - VfB Wiesloch 2:2 (2:0)

Gegen den Tabellenführer der Verbandsliga zeigte unsere Mannschaft eine gute und konzentrierte erste Halbzeit und führte nach einer halben Stunde durch zwei schöne Treffer mit 2:0 (17./29.). Nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen durch einen Sonntagsschuss in den Torwinkel der frühzeitige Anschlusstreffer (49.). Unsere Mannschaft geriet nun zunehmend unter Druck und zog sich zu weit in die eigene Hälfte zurück. Der FSV agierte zu hektisch und war zu sehr mit sich selbst beschäftigt, sodass dem VfB in der 69. Minute der Ausgleich gelang (Strafstoßtor). In der Folge erspielte sich unsere Mannschaft ein Plus an hochkarätigen Chancen, die leider ungenutzt blieben. Da auch die Gäste kein Kapital aus ihren Chancen schlagen konnten, blieb es beim letztlich gerechten 2:2-Unentschieden.


Es spielten: Schlindwein, Savio, Wasser K, Löber, Schwebel, Metzger, Hartmann S, Theißen (1), Schmidt (Recktenwald), Becker, Wasser M (1)

 

Sonntag, 25.09.2016

FSV - VfK Diedesheim 4:2 (3:1)

In einer ausgeglichenen und intensiven Partie führte der FSV bereits nach 24 Minuten mit 3:0. Nach einer kurzen Unaufmerksamkeit schlugen die Gäste zu und verkürzten zum 3:1 Pausenstand. Direkt nach der Pause fiel der 3:2 Anschlusstreffer - wer nun einen Einbruch wie die letzten beiden Spiele befürchtete, wurde eines Besseren belehrt. Der FSV stellte bereits 9 Minuten nach Wiederanpfiff den alten Abstand wieder her (54.) und kämpfte in der Folge beherzt um die drei Punkte. Mit großem Kampfgeist, Glück und Geschick hielt unsere Mannschaft dem Schlussspurt der Gäste stand und sicherte sich so den ersten Saisonsieg.
Vielen Dank an alle Fans für die Unterstützung.

Es spielten: Daferner C, Löber, Wasser K, Metzger (90. Daferner E), Grünling (65. Schwebel), Schäfer, Hartmann S, Becker (78. Hochadel), Theißen, Schmidt (87. Recktenwald), Wasser M


Sonntag, 19.09.2016

SV Zeutern - FSV 3:1 (1:1)

Der FSV verlor auch das zweiten Rundenspiel nach einer anfangs guten Leistung aufgrund von eigenen Fehlern und fehlender Ordnung in der Schlussphase.

Nachdem der SV früh in Führung ging (7.), konnte unsere Mannschaft nach einer Viertelstunde zum verdienten 1:1 ausgleichen. Nach der Pause stand der FSV zwar stabil in der Defensive, konnte sich aber kaum noch befreien bzw. für Entlastung sorgen. Die Gastgeber erhöhten den Druck und erzielten in der 73. Minuten die 2:1-Führung. Im Anschluss versuchte der FSV mehr schlecht als recht noch zum Ausgleich zu kommen, musste aber schließlich in der 88. Minute die Entscheidung zugunsten der Gastgeber zum 3:1 hinnehmen.

Leider verlor unsere Mannschaft auch dieses Wochenende mit zunehmender Spielzeit ihre positive Körpersprache, Ordnung und Disziplin, so dass man trotz gutem Beginn wieder ohne Punkte da steht.

Es spielten: Daferner C, Löber, Wasser K, Metzger (67. Recktenwald), Savio (82. Pohl), Grünling, Hartmann S, Becker (1 / 75. Schäfer), Theißen, Schmidt, Wasser M

Verbandsliga Frauen
Sonntag, 11.09.2016

FSV - KIT SC 3:5 (2:2)

Die erste Hälfte dominierte klar der FSV und lag verdient mit 2:0 in Front. Gedanklich war unsere Mannschaft wohl schon in der Pause, als man den Gegner ohne Not durch eigene Unzulänglichkeiten wieder stark machte und durch einen Doppelschlag zum glücklichen Ausgleich (43./45.) kommen ließ. Konsterniert ging es in die Pause.
Der FSV erholte sich im zweiten Durchgang nicht mehr von diesem Schock und konnte zu keinem Zeitpunkt an die gute Leistung der ersten 40 Minuten der Partie anknüpfen. Unsere Mannschaft lud den SC weithin durch Unkonzentriertheiten und fehlende Abstimmung zum Tore schießen ein. Die Gäste nahmen dankend an und entschieden mit drei weiteren Treffern innerhalb von 5 Minuten (79./81./84.) das Spiel für sich. Am Ende reichte es für den FSV nur noch für den 3:5 Anschlusstreffer, der nicht mehr als Ergebniskosmetik war.

Es spielten: Daferner C, Wasser K, Metzger, Savio (68. Schäfer), Schwebel, Hartmann S, Becker (55. Hochadel), Theißen, Löber, Schmidt, Wasser M (3)

 

Zum Seitenanfang

Hurra - Verbandsliga, wir kommen!

Hurra! Hurra! Verbandsliga – wir sind da!

Nachdem unsere erste Landesligagroßfeldrunde schon super lief, konnten wir das in der vergangenen Saison 13/14 sogar noch steigern!

Mit beinahe derselben Mannschaft und der neuen Trainerin Sophie Löber starteten wir als SG Büchenau/Obergrombach in die neue Runde.

Es lief vom ersten Spiel an wirklich super und wir gewannen ein Spiel nach dem anderen, sodass wir am Ende der Hinrunde mit 6 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze als Herbstmeister überwinterten.

Diesen Vorsprung wollten wir uns natürlich nicht mehr nehmen lassen. So vergrößerten sich die Euphorie und das Engagement und nach 18 Siegen und nur einer Niederlage war es dann endlich geschafft. Wir feierten sowohl die Meisterschaft in der Landesliga Mittelbaden als auch den Aufstieg in die Verbandsliga ausgiebig.

Ein Wehrmutstropfen bleibt allerdings. Wir können die anstehende Herausforderung mit den beiden neuen Trainern Benjamin Stuckert und Matthias Förster nicht mehr als Spielgemeinschaft bestreiten, da der Verband ab der Verbandsliga keine SG`s mehr zulässt. Somit werden wir in der kommenden Runde unter FSV Büchenau unser Können unter Beweis stellen.

 

Zum Seitenanfang